Überspringen

Ambiente News

Bleiben Sie auf dem Laufenden und verpassen Sie keine News. Mit unserem Newsletter erhalten Sie regelmäßig aktuelle Informationen und praktische Tipps rund um Ihren Messebesuch.

Alle Pressemeldungen

Die internationale Designwelt zu Gast in Frankfurt: Das sind die Topdesigner*innen auf der Ambiente

02.02.2023

Sie ist Treffpunkt für die globale Konsumgüterbranche, Magnet für internationales Fachpublikum und Hotspot für renommierte Designer*innen: Vom 3. bis 7. Februar lockt die Ambiente als die Leitmesse der Konsumgüterindustrie namhafte Vertreter*innen aus aller Welt zum globalen Branchenmittelpunkt nach Frankfurt – und bietet ein großes Aufgebot an prominenten Gästen.

Die Ambiente ist der Place-to-be der internationalen Designwelt: Hier treffen namhafte Designer*innen und TV-Stars, renommierte Referent*innen und Unternehmer*innen, Kunsthandwerker, Visionäre und junge Designtalente sowie Fachbesucher*innen aufeinander, um sich über die neuesten Trends und Marktentwicklungen auszutauschen. In Sonderpräsentationen, geführten Touren, Workshops, bei spannenden Vorträgen und Diskussionen haben Besucher*innen die Chance, Expertenwissen und praktische Tipps aus erster Hand zu erhalten. „Die Ambiente ist die wichtigste und umfassendste Neuheitenplattform der Konsumgüterindustrie. Und damit zieht sie nicht nur Einkäufer*innen aus der ganzen Welt an, sondern auch Topdesigner und junge Talente. Durch die persönlichen Begegnungen und den Austausch miteinander entstehen wichtige Impulse und neue Perspektiven, die die Branche innovativ, zukunftsorientiert und dynamisch vorantreiben“, sagt Julia Uherek, Bereichsleiterin Consumer Goods Fairs Messe Frankfurt. Damit verweist sie auch auf das umfassende Rahmenprogramm der Ambiente, in dem Designer*innen spannende Einblicke und wertvolle Impulse zu den Bereichen Dining, Living, Giving, Working, Contract Business/HoReCa geben. Das Programm ist live vor Ort und über die erweiternden Online-Plattformen Digital Extension und Conzoom Solutions digital erlebbar. Diese Designer*innen sollten Interessierte nicht verpassen:

Internationale Stardesigner*innen aus den Bereichen Dining/Living/Giving/Working

Design zu einem öffentlichen Thema und für alle zugänglich machen – das ist das Ziel des renommierten New Yorker Designers Karim Rashid. Mit über 3.000 Produkten, vertreten in über 40 Ländern und in Museen und Galerien auf der ganzen Welt zeigen die Werke des Ausnahmekünstlers, dass Design keine Grenzen kennt. Er betrachtet Industriedesign als etwas, das die Gesellschaft und jeden Menschen individuell prägt und ist mit seinen futuristischen Entwürfen und seinen progressiven Ideen am Puls der Zeit. Der Designer spricht in seiner Keynote auf der Conzoom Solutions Academy am 05. Februar (13:15-13:45 Uhr) über „Global Thinking, Global Shaping“ und über die Einflüsse und Chancen, die die Globalisierung mit sich bringt.

Er ist einer der Topdesigner von heute: Der US-Amerikaner Scott Henderson verfügt über 100 Patente in den USA und Europa und arbeitete für über 500 globale Kunden wie Microsoft, Intel und Nike. Er leitet sein eigenes Designstudio in New York und moderiert America ByDesign – eine Fernsehserie, die gemeinsam mit der Ambiente als offizieller Partner innovative Designs und Talente fördert. Mit Europe ByDesign zeigt die Serie ab diesem Jahr Innovationen mit Fokus auf Europa.[1] Auf der Ambiente stellt der Designer die Serien des TV & Streamingprogramms ByDesign vor (Halle 3.1/Foyer).

Die Serie America ByDesign: Innovation wurde am 12. November 2022 im CBS News Streaming Network unter www.cbsnews.com/live, in allen mobilen Apps von CBS News, auf dem YouTube-Kanal von ByDesign und auf der Website By Design ausgestrahlt. Im Februar 2023 wird sie im linearen Fernsehen von CBS übertragen.

Der Designer Ross Lovegrove ist eines der Gesichter der neuen Serie Europe ByDesign, die gemeinsam mit der Ambiente Design-Innovationen aus Europa vorstellt. Foto: Messe Frankfurt.
Der Designer Ross Lovegrove ist eines der Gesichter der neuen Serie Europe ByDesign, die gemeinsam mit der Ambiente Design-Innovationen aus Europa vorstellt. Foto: Messe Frankfurt.

Seine Arbeit gilt als neue Ästhetik und tiefgreifender Wandel für 3D-Darstellungen: Ross Lovegrove verbindet in seinen Arbeiten Technologie, Fertigung und Materialwissenschaft mit der Logik der Natur – das repräsentieren seine zahlreichen Publikationen, Projekte mit renommierten Designern und Entwürfe für Marken wie Apple, Sony, Louis Vuitton und Hermes. Als eines der Jurymitglieder ist der britische Industriedesigner ebenfalls ein bekanntes Gesicht der Fernsehserie ByDesign. Im Rahmen der Conzoom Solutions Academy spricht er in seinem Vortrag „Out of this World“ am 04. Februar (13:30-14:00)  über kreative Prozesse, die auf der Anwendung von Materialien und präzise Technologie basieren (Halle 4/Saal Europa).

Olivier Lapidus ist ein vielseitig begabter Designer mit einer Leidenschaft für neue, fortschrittliche Technologien. Er entwarf Herrenkonfektionskollektionen, Brautmode, Accessoires und arbeitete als künstlerischer Leiter für das Pariser Haute Couture Label Lanvin. Neben Mode- und Innendesigns entwarf er Stoffe für die Luft- und Raumfahrt-, Automobil- und Gesundheitsindustrie und entwickelte zusammen mit Ingenieuren, Forschern und Ärzten revolutionäre Hautpflegeprodukte mit LED-Technik. Seine endlose Kreativität fordert die Grenzen des Designs heraus. Auf der der HoReCa Academy spricht er am 05. Februar (14:45-15:15) zum Thema „Von der Mode zum Hoteldesign“.

Als Mitbegründer des Deutschen Design Clubs ist er aus der deutschen Designszene nicht wegzudenken: Tassilo von Grolman ist bekannt für seine vielseitigen Entwürfe und Objekte für den gedeckten Tisch: Seine Designklassiker – die Thermoskannen für den Hersteller Alfi sowie die gläsernen Teekannen mit übergroßem Teesieb für die Marke Mono – schafften es bis in die Nachrichtensendung „Tagesschau“. Mit seiner „Tribute to Bauhaus“- Serie ist er zudem an jedem Messetag von 15:00 bis 16:00 Uhr als Stardesigner beim Aussteller Philippi eingeladen (Halle 3.1/D29 und D31). Ein Stand anlässlich seines 80. Geburtstags ist in der Halle 3.1/J69 zu finden.

Sebastian Bergne arbeitet als Art Director und Designer, als Kurator und Dozent sowie als Mentor für aufstrebende Designtalente. Diese Vielseitigkeit spiegelt sich in seiner Arbeit wider: Mit seinem essenziellen Designansatz ist der britische Industriedesigner dafür bekannt, Alltagsgegenstände in etwas Besonderes zu verwandeln. Seine Werke sind international anerkannt und im Museum of Modern Art in New York oder im Design Museum in London zu sehen. Als Kurator für die Sonderpräsentation „Solutions“ zeigt er auf der Ambiente intelligente Lösungen für Küche und Haushalt, die Design und Funktionalität vereinen. Die selektierte Auswahl an innovativen Küchen- und Haushaltshelfern ist an allen Messetagen in der Galleria 1 zu sehen. Am 05. Februar (09:00-09:30 Uhr) führt er in einer digitalen Tour im Rahmen der Digital Extension durch den Living-Bereich der Ambiente.

In ihren Rundgängen speziell für Medienvertreter*innen führt die Designerin Ineke Hans über die Ambiente. Foto: Messe Frankfurt.
In ihren Rundgängen speziell für Medienvertreter*innen führt die Designerin Ineke Hans über die Ambiente. Foto: Messe Frankfurt.

Ihre Werke finden mit ihren nachhaltigen Designansätzen weltweiten Anklang und sie ist eine der führenden niederländischen Designer*innen: Ineke Hans nimmt regelmäßig an Jurys, Vorträgen und kritischen Debatten über Design teil, arbeitet für führende internationale Hersteller und ist Professorin an der Universität der Künste in Berlin. Sie sieht Design als Problem, aber auch als auch als Lösung für den Klimawandel und wird nicht müde, neue Strategien und Möglichkeiten des Designs zu erforschen. Ihr Fokus liegt auf Designprodukte für die zukünftige Gesellschaft. „REX“, ihr nachhaltiger Stuhl aus Pfand, den sie für den Hersteller Circuform entwarf, repräsentiert einen geschlossenen Produktkreislauf und wurde für den Green Product Award nominiert. Im Rahmen der Ambiente bietet sie speziell für Medienvertreter*innen Rundgänge zu den verschiedenen Designer*innen auf der Messe an.

In ihren Rundgängen speziell für Medienvertreter*innen der Designer Mark Braun über die Ambiente. Foto: Messe Frankfurt.
In ihren Rundgängen speziell für Medienvertreter*innen der Designer Mark Braun über die Ambiente. Foto: Messe Frankfurt.

Mit seinem handwerklichen, und nachhaltigen Designansatz hat er es an die Spitze geschafft: Als ehemaliges Talent steht Mark Braun für den Erfolg des Förderprogramms für Nachwuchsdesigner*innen – Auf der Ambiente 2006 präsentierte er die Porzellanserie „Join“, die von ASA Selection realisiert wurde. Seitdem sind seine Designs regelmäßig auf den Frankfurter Messen zu sehen. Mit seinem Berliner Studio entwirft er Produkte für Kunden wie Conmoto, E15, KPM Berlin, Mono, Nomos Glashütte, Raumgestalt und Thonet. Mit seinem Lehrstuhl an der HBKsaar engagiert er sich bei den German Design Graduates aktiv für junge Designer*innen. In seinen Designer*innenrundgängen führt auch er die Medienvertreter*innen über die Ambiente.

Seine Reisen bilden die Grundlage für seine kreativen Arbeiten: Sebastian Holmbäck, Industriedesigner und Visual Artist aus Dänemark, reflektiert in seinen Werken Themen wie Wissenschaft, Spiritualität oder den menschlichen Verstand. Der mehrfache Award-Gewinner ist der Meinung, dass Produkte zukünftig an Bedeutsamkeit und Relevanz gewinnen müssen, um aus der Masse hervor zu glänzen und den Konsumenten zu begeistern. Wie das geht, erklärt er in seinen Vorträgen „Designobjekte als kulturelle Marker und warum Sie sich darum kümmern sollten“ im Rahmen der Digital Extension am 06. Februar (18:30-19:00 Uhr) sowie der Conzoom Solutions Academy (Halle 4/Saal Europa) am 07. Februar (13:15-13:45).

Junge Talente und nachhaltige Designs von morgen

Ein Blick auf die diesjährigen Nachwuchsdesigner*innen lohnt sich: Sie sind innovativ und leidenschaftlich, kreieren zukunftsfähige Konzepte, stellen Fragen nach Konsum und Nachhaltigkeit und eröffnen neue Perspektiven in den Bereichen Dining und Living. Für die meisten Teilnehmenden des Förderprogramms „Talents“ ist die Ambiente der erste Auftritt vor dem großen Fachpublikum. So lässt beispielsweise die Designerin Felicithas Arndt in ihrer Kollektion „Fluktuation“ die Grenze zwischen Kunst und Design verschwimmen. Die frei von Hand geformten Unikate aus Steinzeug und Porzellan erinnern an facettenreiche Korallenstrukturen. Kim André Lange präsentiert mit dem SurfBenchProjekt achtsames, erlebbares Design für den Alltag. Die interaktive Bank für Wartebereiche besteht aus beweglichen Holz- und Stahlelementen und verbindet Physik und Design mit Usability. Im Bereich Tableware & Accessoires symbolisiert das Projekt „Biophilia – Migration of Matter“ von Cindy Valdez und Nicholas Perillo mit ihren 3D-gedruckten Artefakten ein Zusammenspiel aus Natur, biologische Vielfalt und digitale Technologie, während Pei-An Lin die Auswirkungen des globalen Klimawandels auf die marinen Ökosysteme und die Gesellschaft erforscht. Die Designerin aus Taiwan beschäftigt sich in ihrem Projekt REEF mit geschlossenen Materialkreisläufen und imitiert dabei Riffe aus dem Meer. Die innovativen Designs der 30 internationalen Newcomer sind in Halle 3.1 (Interior Design) / Halle 12.1 (Tableware & Accessories) zu finden.

In den Hallen 3.1 und 12.1 präsentieren die „Talents“ ihre Designneuheiten. Foto: Messe Frankfurt.
In den Hallen 3.1 und 12.1 präsentieren die „Talents“ ihre Designneuheiten. Foto: Messe Frankfurt.

Die ambitionierten Studierenden der MOME – der Moholy-Nagy University of Art and Design – präsentieren ihre innovativen Ideen auf der Ambiente. Der Ausstellerstand der aufstrebenden Jungdesigner*innen ist in Halle 12.1/E17 zu finden. Die renommierte Universität für Künstler, Designer, Kreative und Innovatoren in Budapest verfolgt mit ihrem ganzheitlichen Ansatz das Ziel, ein wertorientiertes Kunst- und Design-Ökosystem in Mittel- und Osteuropa zu schaffen.

Die Ambiente, Christmasworld und Creativeworld finden zukünftig zeitgleich auf dem Frankfurter Messegelände statt.

Ambiente/Christmasworld: 3. bis 7. Februar 2023
Creativeworld: 4. bis 7. Februar 2023

Hinweis für Journalist*innen:

Inspirationen, Trends, Styles und Persönlichkeiten entdecken Sie im Ambiente Blog und weiteres Expertenwissen auf Conzoom Solutions.

Presseinformationen & Bildmaterial:

http://ambiente.messefrankfurt.com/presse

Ins Netz gegangen:

www.facebook.com/ambientefair I www.twitter.com/ambiente

www.instagram.com/ambientefair I www.ambiente-blog.com

www.linkedin.com/company/ambientefair

Hashtags:

#ambiente23 #ambientefair #welcomehome


[1] Die Serie America ByDesign: Innovation wurde am 12. November 2022 im CBS News Streaming Network unter www.cbsnews.com/live, in allen mobilen Apps von CBS News, auf dem YouTube-Kanal von ByDesign und auf der Website By Design ausgestrahlt. Im Februar 2023 wird sie im linearen Fernsehen von CBS übertragen.

Ihr Kontakt:

Magdalena Gredel

Pressereferentin

Placeholder_Person

Informationen zur Ambiente

Neue Blickwinkel eröffnen unentdeckte Chancen: Als die international führende Konsumgütermesse bildet die Ambiente den Wandel im Markt zukunftsorientiert ab. Sie zeigt fünf Tage lang einen einzigartigen Mix an Ideen und Produkten – und ist die Plattform für die weltweiten Trends. Für Tisch, Küche und Haushalt ist die Messe im Bereich Dining die unerreichte Nr. 1. Bei Living sind rund um Wohnen, Einrichten und Dekorieren alle Stilrichtungen und Marktsegmente erlebbar. Giving stellt Geschenke und persönliche Accessoires in allen Facetten vor und bietet zukünftig hochwertige Papeterie sowie Artikel rund um den Schulbedarf an. Der neue Bereich Working konkretisiert die Arbeitswelten von morgen. Mit den Zukunftsfeldern HoReCa und Contract Business verfügt die Ambiente zudem über eine ausgeprägte Ausrichtung auf das internationale Objektgeschäft. Die großen Themen Nachhaltigkeit, New Work, Design, Lifestyle, Digital Expansion of Trade und Future Retail begleiten die Veranstaltung genauso wie eine Vielzahl an Branchenevents, Nachwuchsprogrammen, Trendinszenierungen und Preisverleihungen. Aufgrund ihres in Breite und Tiefe konkurrenzlosen Produktangebots ist sie weltweit einzigartig und bietet für das Knüpfen von Kontakten und die Suche nach neuen Geschäftspartnern die besten Verbindung.

ambiente.messefrankfurt.com

Welcome Home

Unter dem Motto „Home of Consumer Goods – Welcome Home“ finden vom 3./4. bis 7. Februar 2023 erstmalig die Ambiente, die Christmasworld und die Creativeworld zeitgleich auf einem der modernsten Messegelände der Welt statt. Die damit neu kreierte Kombination aus drei erfolgreichen Leitmessen an einem Ort zu einem Zeitpunkt verbindet so deren Stärken und bietet damit ein bisher unerreichtes, simultan verfügbares, zukunftsorientiertes Produktangebot in Qualität und Quantität. Das weltweite Geschäft mit großen Volumen wird intensiviert. Die Messe Frankfurt bietet auch künftig die größte Plattform für Global Sourcing außerhalb Chinas. Frankfurt ist damit das Zentrum der globalen Ordersaison, stärkt Synergieeffekte und Effizienz für alle Beteiligten und ist so der eine, umfassende Inspirations-, Order- und Netzwerktermin für eine globalisierte Branche. Hier werden die angesagten Trends präsentiert und die globalen Metatrends erfahr- und sichtbar.

nmedia.hub – Die Order- und Contentplattform der Home&Living Branche

Das digitale Order- und Contentmanagement für Marken und Händler*innen der Konsumgüterbranche verlängert die Messe und ermöglicht Bestellungen zu jeder Tages- und Nachtzeit an 365 Tagen im Jahr.

nmedia.solutions

Hintergrundinformation nachhaltige Messe Frankfurt

Die Unternehmensgruppe Messe Frankfurt gehört zu den weltweit führenden Messe-, Kongress- und Eventveranstaltern mit eigenem Gelände. Rund 2.200* Mitarbeitende im  Stammhaus in Frankfurt am Main und in 28 Tochtergesellschaften organisieren Veranstaltungen weltweit. Der Konzernumsatz betrug im Geschäftsjahr 2022 rund 450* Millionen Euro. Die Geschäftsinteressen unserer Kund*innen unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Eine entscheidende Stärke der Messe Frankfurt ist ihr leistungsstarkes globales Vertriebsnetz, das engmaschig rund 180 Länder in allen Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kund*innen weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Mittels digitaler Expertise entwickeln wir neue Geschäftsmodelle. Die Servicepalette reicht von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Nachhaltigkeit ist eine zentrale Säule unserer Unternehmensstrategie. Dabei bewegen wir uns in einer Balance zwischen ökologischem und ökonomischem Handeln, sozialer Verantwortung und Vielfalt.

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com/sustainability

Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent. Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

* vorläufige Kennzahlen 2022