Überspringen
Alle Pressemeldungen

Ambiente Trends 2018: Tradition trifft Innovation

10.10.2017

Was ist neu? Was bleibt? Welche Interior-Designtrends die Zukunft bringt, zeigt die internationale Konsumgütermesse Ambiente vom 9. bis 13. Februar in einer umfangreichen Inszenierung.

Recherchiert und kuratiert werden die „Ambiente Trends 2018“ vom Stilbüro bora.herke.palmisano. Weltweit filtern sie dafür die wegweisenden Einflüsse aus Design, Kunst, Architektur, Mode und Lifestyle. Für die Präsentation der Trends auf der Ambiente wählen die Trendscouts Produkte der Ambiente-Aussteller aus und setzen sie in vier Trendwelten in Szene.

Als Überschrift für ihre Trendaussage haben sie die Begriffe „Fusion, Link, Connection“ gewählt. „Denn jede der vier Thematiken enthält mehrere und manchmal auch scheinbar gegensätzliche Aspekte“, so Annetta Palmisano vom Stilbüro bora.herke.palmisano. „Es geht verstärkt um die Suche nach Wohlbefinden, nach Bedeutung, nach Alternativen. Der Fokus ist dabei auf das Alltägliche, das Handgemachte, das Nachhaltige und Zukunftsfähige gerichtet.“ Deutlich wird das im Einzelnen in den vier Stilrichtungen „Modest regenerations“, „colourful intentions“, „technological emotions“ und „opulent narrations“. Dabei reichen die gestalterischen Einflüsse vom schlichten Landhausstil bis hin zu Anklängen an barocke Opulenz.

Für einen intensiven Einblick in die vier Trendwelten bietet die Messe exklusive Führungen und Vorträge des Stilbüros an. Auf der Vortragsbühne der Ambiente Academy in Halle 11.1 zeigt Annetta Palmisano täglich um 11.30 Uhr und um 14.30 Uhr anhand von vielen Beispielen, welche Designsprachen morgen angesagt sind. Im Anschluss führen sie und Claudia Herke durch die Trendinszenierung in der Galleria 1. Begleitet werden die Ambiente Trends von einer Broschüre, in der das Ergebnis der Trendrecherche anhand von Farbpaletten, Produkt- und Materialbeispielen anschaulich aufbereitet ist. So können sich die Händler die wertvollen Impulse fürs kommende Jahr mit nach Hause nehmen.

Vier Trendwelten für 2018

Modest regenerations – schlicht und einfach

Ein Trend der ebenso zeitgemäß zeitlos ist wie schlicht und entspannt. Er steht für ein klares, modernes Wohnraumkonzept, in dem Bewährtes auf Neues trifft. Bevorzugte Materialien sind dabei Holz, Stein, Beton, Keramik, Bambus oder Gusseisen – glasiert oder emailliert. Aber auch Leinen und Wolle, in natürlicher Farbgebung.

Trendwelt „Modest regenerations“ (Brut / Konstantin Gricic / Magis, Canteen coffeetable / Piet Hein Eek, Collar / Daniel Debiasi & Federico Sandri/Stelton, CUTTER BENCH 120 / Niels Hvass / Skagerak, Drop Candle Holder / Anton Björsing/Skagerak, Edge / Stilleben / Skagerak, Emma / Holmbäcknordentoft / Stelton, Flex Chair / Christien Meindertsma Label /Breed, Fulla Canister / Skagerak, Hover Bowl / Menu, Madia / Piero Lissoni / Boffi, Miskito Lounge Chair / Herman Studio /Skagerak, Nordic Bowl / VE2 / Skagerak, Officina / Ronan & Erwan Bouroullec /Magis, PU-erh / Xavier Mañosa / Marset, Punched mesh lamp in shiny inox / Piet Hein Eek, Raw / Philipp Mainzer / e15, Stool 60 / Alvar Aalto / Artek, Waste table in scrapwood / Piet Hein Eek)
Trendwelt „Modest regenerations“ (Brut / Konstantin Gricic / Magis, Canteen coffeetable / Piet Hein Eek, Collar / Daniel Debiasi & Federico Sandri/Stelton, CUTTER BENCH 120 / Niels Hvass / Skagerak, Drop Candle Holder / Anton Björsing/Skagerak, Edge / Stilleben / Skagerak, Emma / Holmbäcknordentoft / Stelton, Flex Chair / Christien Meindertsma Label /Breed, Fulla Canister / Skagerak, Hover Bowl / Menu, Madia / Piero Lissoni / Boffi, Miskito Lounge Chair / Herman Studio /Skagerak, Nordic Bowl / VE2 / Skagerak, Officina / Ronan & Erwan Bouroullec /Magis, PU-erh / Xavier Mañosa / Marset, Punched mesh lamp in shiny inox / Piet Hein Eek, Raw / Philipp Mainzer / e15, Stool 60 / Alvar Aalto / Artek, Waste table in scrapwood / Piet Hein Eek)

Colourful intentions – Ethischer Anspruch trifft auf starke Farben

Dieser Stil steht für starke, leuchtende Farben und kräftige Muster, für Dynamik und Vitalität. Hinter Materialmix, Re- und Upcycling steckt ein ethischer Anspruch, der für ebenso nachhaltige wie effektvolle Produkte sorgt. Karos, Streifen und Bordüren zieren dabei recycelten Kunststoff, Metall, Holz und Textiles.

Technological emotions – innovative Materialien in emotionalem Design

Eine Stilrichtung, die visionär, raffiniert und sensibel zugleich wirkt. Aus Experimenten mit neuen Technologien entstehen hier keine kühlen, sachlichen Anmutungen, sondern emotional ansprechende Designs. Dazu gehen die Produkte ungewöhnliche  Materialfusionen ein, wie die Kombination von Papier mit Leinen. Auch hauchdünne Folien, softe Textilstrukturen und innovative optische Akzente sprechen die Sinne an.

Opulent narrations – der Mut zur Opulenz

Eine mutige Trendwelt mit einem Hang zur Exzentrik und historischen Zitaten. Orientalisches, kostbare Materialien und Liebe zu prachtvollen Details prägen diesen malerischen Look. Eingesetzt werden kunstvoll verziertes Porzellan, edle Steine, aufwändige Lederarbeiten, Brokate, Stickereien und Relief-Schnitzereien.

Hinweis für Journalisten:
Inspirationen, Trends, Styles und Persönlichkeiten entdecken Sie im Ambiente Blog.

Presseinformationen & Bildmaterial
http://ambiente.messefrankfurt.com/journalisten

Ins Netz gegangen:
www.facebook.com/ambientefair
| www.twitter.com/ambiente | www.pinterest.com/ambientefair | www.instagram.com/ambientefair | www.ambiente-blog.com


Internationale Leitmesse Ambiente

Die Ambiente ist die internationale Leitmesse und weltweite Nummer 1 für Produkte rund um den gedeckten Tisch, Küche und Hausrat, Geschenkartikel, Schmuck, Fashionbedarf ebenso wie Dekorationsartikel, Wohnkonzepte und Einrichtungsaccessoires. Sie ist „The Show“ für eine gesamte Branche. Aufgrund ihres in Breite und Tiefe konkurrenzlosen Produktangebots ist sie weltweit einzigartig. Auf der Ambiente 2017 zeigten rund 4.460 Aussteller den 141.000 Fachbesuchern aus 154 Ländern fünf Tage lang ihre Produktklassiker und Innovationen. Die bedeutendste globale Konsumgütermesse bietet gleichzeitig eine Vielzahl an Events, Nachwuchsprogrammen, Trendinszenierungen und Preisverleihungen.


Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.300 Mitarbeiter an rund 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von annähernd 647 Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und einem internationalen Vertriebsnetz unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau, Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

Weitere Informationen:
www.messefrankfurt.com  |  www.congressfrankfurt.de  |  www.festhalle.de

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen