Überspringen
Alle Pressemeldungen

Ambiente 2022 mit praktischen Orientierungshilfen für Besucher

04.11.2021

Im Messetrubel schnell und gezielt die richtigen Geschäftspartner und passende Produkte finden? Nicht immer die einfachste Aufgabe. Für Besucher, die auf der Suche nach speziellen Angeboten sind, bietet die Ambiente 2022 wie gewohnt eine Reihe von Orientierungshilfen. Dazu zählen die Sonderpräsentation „Solutions“ sowie die Special Interests HoReCa, Contract Business und Ethical Style. Aussteller der Ambiente können sich ab jetzt bewerben.

Solutions – bewerben bis 26. November 2021

Besucher in der Sonderpräsentation „Solutions“ auf der Ambiente 2020
Besucher in der Sonderpräsentation „Solutions“ auf der Ambiente 2020

Im Fokus von „Solutions“ steht die Verbundenheit zwischen dem ästhetischen Design und der Funktionalität eines Produkts. Innovative und äußerlich ansprechende Küchen- und Haushaltshelfer finden bei Solutions im Foyer der Halle 4.0 einen Ort, an dem Kreativität und Innovationen keine Grenzen kennen. Der Londoner Designer Sebastian Bergne stellt für die Ambiente 2022 erneut eine Auswahl an Produkten zusammen, welche genau diesen Zweck erfüllen. Bis zum 26. November können sich Aussteller der Ambiente für Solutions bewerben. Die Markteinführung des eingereichten Produkts muss nach der Ambiente 2019 erfolgt sein.

HoReCa und Contract Business – bewerben bis 12. November 2021

Spezialisierte Aussteller präsentieren auf der Ambiente ihre Antworten auf die vielfältige Nachfrage
Spezialisierte Aussteller präsentieren auf der Ambiente ihre Antworten auf die vielfältige Nachfrage

HoReCa und Contract Business gehören seit mehreren Jahren fest zum Programm der Ambiente. Während sich Contract Business eher auf den Living- und Giving-Bereich konzentriert, ist HoReCa eng mit dem Dining-Bereich verwoben. Auch dieses Jahr haben Aussteller der Ambiente wieder die Gelegenheit, sich für diese beiden Sonderprogramme zu bewerben. Jene, die an dem Programm teilnehmen, werden in der Online-Ausstellersuche mit einem Kennzeichen versehen und sind auch gesondert als „Special Interest“ abrufbar. Die Halle 6.0 wird wie bereits 2020 als eigene Fachmesse für HoReCa ausgeschildert. Aussteller, die in das HoReCa-Programm aufgenommen wurden und nicht in der Halle 6.0 stehen, werden mit einem entsprechenden Standschild gekennzeichnet. Auch am Stand der Contract Business-Aussteller wird ein Hinweisschild angebracht, welches den Einkäufern das Auffinden des gesuchten Unternehmens erleichtert. Bis zum 12. November können noch Bewerbungen eingereicht werden. Voraussetzung dafür sind drei Referenzprojekte. Ambiente-Aussteller, die bereits in der Vergangenheit mit dem Label HoReCa oder Contract Business ausgezeichnet waren, müssen sich nicht erneut bewerben.

Ethical Style – bewerben bis 18. November 2021

Der Special Interest Ethical Style auf der Ambiente – jetzt bewerben.
Der Special Interest Ethical Style auf der Ambiente – jetzt bewerben.

Als jurierte Auswahl lenkt der Ethical Style die Aufmerksamkeit auf Anbieter, die Beachtliches im Bereich Nachhaltigkeit leisten. Für das Programm bewerben kann sich jeder Aussteller der Ambiente in einer oder in mehreren der sechs Kategorien. Die Bewerbungsfrist endet am 18. November 2021. Welche Unternehmen und Produkte aufgenommen werden, obliegt einer unabhängigen Jury internationaler Experten. Diese setzt sich zusammen aus Christina Bocher (DEKRA Assurance Services GmbH), Kees Bronk (CBI, Center for the Promotion of Imports from developing countries), Lutz Dietzold (Rat für Formgebung), Max Gilgenmann (Experte für textile Nachhaltigkeitskriterien), Sabine Meyer (Side by Side, Caritas Wendelstein Werkstätten) sowie Mimi Sewalski (avocadostore.de).

Die nächste Ambiente findet vom 11. bis 15. Februar 2022 statt.

Hinweis für Journalisten:

Inspirationen, Trends, Styles und Persönlichkeiten entdecken Sie im Ambiente Blog.

Presseinformationen & Bildmaterial:

www.ambiente.messefrankfurt.com/journalisten

Ins Netz gegangen:

www.facebook.com/ambientefair I www.twitter.com/ambiente

www.instagram.com/ambientefair I www.ambiente-blog.com

Hashtag: #ambiente22

Internationale Leitmesse Ambiente

Die Ambiente ist die internationale Leitmesse und weltweite Nummer 1 für Produkte rund um den gedeckten Tisch, Küche und Hausrat, Einrichtungs- und Dekorationsaccessoires, Wohnkonzepte, Geschenkartikel und modische Accessoires. 2020 wurde die Ambiente um eine eigene Hallenebene für Aussteller der Hotel-, Restaurant- sowie Catering-Branche (HoReCa) erweitert und ist damit die führende internationale Front of House-Plattform. Als globaler Contract Business-Hotspot verfügt die Ambiente zudem über eine ausgeprägte Ausrichtung auf das internationale Objektgeschäft. Die Ambiente ist der globale Treffpunkt für eine gesamte Branche. Aufgrund ihres in Breite und Tiefe konkurrenzlosen Produktangebots ist sie weltweit einzigartig. Auf der Ambiente 2020 zeigten 4.582 Aussteller aus 92 Ländern den rund 101.000 Fachbesuchern aus 158 Ländern fünf Tage lang ihre Produktklassiker und Innovationen. Die bedeutendste globale Konsumgütermesse bietet gleichzeitig eine Vielzahl an Branchenevents, Nachwuchsprogrammen, Trendinszenierungen und Preisverleihungen.

Conzoom Solutions – die Plattform für den Handel

Die Wissensplattform Conzoom Solutions bietet dem Konsumgüterhandel ein vielfältiges Angebot wie Studien, Trendvorstellungen, Workshops oder Anleitungen für den Point of Sale. Sie gibt einen Komplettüberblick über das internationale Portfolio der Messe Frankfurt im Konsumgüterbereich und stellt dort gebündelt Informationen für den Handel zusammen.

www.conzoom.solutions

Der digitale Marktplatz Nextrade

Das digitale Order- und Datenmanagement Nextrade für Marken und Händler der Konsumgüterbranche verlängert die Messe und ermöglicht Bestellungen zu jeder Tages- und Nachtzeit an 365 Tagen im Jahr.

www.nextrade.market

Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Die Unternehmensgruppe Messe Frankfurt ist die weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalterin mit eigenem Gelände. Zum Konzern gehören rund 2.450 Mitarbeitende im Stammhaus in Frankfurt am Main und in 29 Tochtergesellschaften weltweit. Das Unternehmen hat im Jahr 2020 einen Jahresumsatz von rund 257 Millionen Euro erwirtschaftet, nachdem das Jahr 2019 noch mit einem Jahresumsatz von 736 Millionen Euro abgeschlossen werden konnte. Auch in den schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie sind wir mit unseren Branchen international vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kund*innen unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kund*innen weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Unsere digitale Expertise bauen wir um neue Geschäftsmodelle aus. Die Servicepalette reicht von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com