Überspringen
Alle Pressemeldungen

Nachhaltigkeit im Fokus: Neues Programm bei den Frankfurter Konsumgütermessen

12.10.2021

Dass Produkte allein ästhetisch schön und trendig sind, genügt einer steigenden Zahl von Konsumenten heute nicht mehr. Nachhaltigkeit mit all ihren Facetten ist heute ein weltweites gesellschaftliches und wirtschaftliches Kernthema mit enormer Reichweite und Bedeutung – das zeigt sich sowohl auf den Konsumgütermessen der Messe Frankfurt als auch im Handeln des Unternehmens selbst.

Immer mehr Menschen werden achtsamer und kritischer beim Einkauf, sind meist gut informiert und fragen nach Herkunft, Herstellungsbedingungen sowie Materialien der angebotenen Produkte. Eine wachsende Anzahl an Anbietern stellt sich darauf ein und auch die Frankfurter Konsumgütermessen bauen ihr Engagement im Bereich Nachhaltigkeit weiter aus. Neben dem bewährten Special Interest Ethical Style der Ambiente wird im Veranstaltungsjahr 2022 erstmalig auf den drei Konsumgütermessen Christmasworld, Creativeworld und Paperworld der Special Interest Sustainability ausgeschrieben. „Jede unserer Konsumgütermessen hat eigene Aspekte und Schwerpunkte im Bereich Nachhaltigkeit. Die Special Interests Ethical Style und Sustainability helfen dabei, diese noch sichtbarer zu machen. Denn wo sonst, wenn nicht auf Messen, können gleichzeitig so viele Unternehmen ihre nachhaltigen Produkte einem internationalen Publikum präsentieren?“, so Philipp Ferger, Bereichsleiter Consumer Goods Fairs.

Als kuratierte Auswahl lenken Ethical Style und Sustainability die Aufmerksamkeit auf Anbieter, die Beachtliches im Bereich Nachhaltigkeit leisten. Für die Programme bewerben kann sich jeder Aussteller der Ambiente, Christmasworld, Paperworld und Creativeworld in einer oder in mehreren der sechs Kategorien. Die Bewerbungsfrist endet am 18. November 2021. Welche Unternehmen und Produkte aufgenommen werden, obliegt einer unabhängigen Jury internationaler Experten. Diese setzt sich zusammen aus Christina Bocher (DEKRA Assurance Services GmbH), Kees Bronk (CBI, Center for the Promotion of Imports from developing countries), Lutz Dietzold (Rat für Formgebung), Max Gilgenmann (Experte für textile Nachhaltigkeitskriterien), Sabine Meyer (Side by Side, Caritas Wendelstein Werkstätten) sowie Mimi Sewalski (avocadostore.de).

Konsumgütermessen und Nachhaltigkeit: Beispiele aus der Praxis

Die Ambiente greift das Thema Nachhaltigkeit seit Jahren auf und ist heute mit „Ethical Style“ der internationale Handelsplatz für nachhaltig produzierte Konsumgüter. Ökologisch und sozial verträglich produzierende Aussteller, die aufgrund ihrer Bewerbung von der oben genannten Jury ausgewählt werden, erhalten eine „Ethical Style“-Markierung in der Online-Ausstellersuche sowie eine Markierung an ihrem Stand vor Ort. Insgesamt gibt es sechs verschiedene Ethical Style-Kategorien, darunter ressourcenschonende Herstellung, faire Produktion sowie umweltfreundliche Materialien. Darüber hinaus nimmt MADE51 erneut im Rahmen einer Sonderpräsentation an der Ambiente 2022 teil. Die Initiative des Flüchtlingswerks der Vereinten Nationen (UNHCR) arbeitet zusammen mit Partnern aus der Wirtschaft daran, zukunftsfähige Existenzgrundlagen für geflüchtete Kunsthandwerker zu sichern.

Die festliche Dekoration auf der Christmasworld wird spürbar nachhaltiger. Dabei wird nicht nur auf die Qualität der Produkte und damit auf ihre Langlebigkeit deutlich stärker Wert gelegt. Die Produkte werden außerdem häufiger ressourcenschonend produziert aus umweltfreundlichen Materialien. Auch Recycling gewinnt an Bedeutung: Dies reicht von Bändern aus Biobaumwolle über vegane Kerzen, Christbaumständer aus recyceltem Plastikmüll bis hin zu spektakulären Lichtdekorationen für Innenstädte, die aus biologisch abbaubarem Zuckerrohr bestehen. 2022 werden diese Produkte dann erstmals mit dem Special Interest „Sustainability“ ausgewiesen.

Nachhaltigkeit, umweltbewusstes Einkaufen und ökologisches Handeln sind seit Jahren wichtige Kernthemen der PBS-Branche und somit auch der Paperworld. Mittlerweile setzen Hersteller aus allen PBS-Segmenten verstärkt auf nachhaltige und umweltfreundliche Produkte und deren Produktion. Neben dem Special Interest „Sustainability“ werden auch im Rahmenprogramm Themen rund um Nachhaltigkeit auf unterschiedliche Weise integriert. Im Innovationsareal „Future of Work“ werden im Rahmen von Fachvorträgen ökofairer Einkauf und umweltfreundliche Lösungen für das moderne Büro thematisiert. Außerdem zieht der Sustainable Office Day erstmalig mit in das Areal. Die vielfältigen Vorträge zu umweltbewusstem Einkauf werden von Best Practice-Beispielen der Gewinner des Wettbewerbs „Büro & Umwelt“ begleitet, die konkrete Lösungsansätze zur nachhaltigen und umweltfreundlichen Büroausstattung liefern. Als Kooperationspartner steht dem Paperworld-Team der Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.) zur Seite.

Neben dem Special Interest „Sustainability“ fokussiert sich die Creativeworld auf den sozialen Aspekt der Nachhaltigkeit und führt seit vielen Jahren die Spendenaktion „Kreativ hilft“ durch. Dabei rufen die Creativeworld und das Frankfurter Kinderbüro die ausstellenden Firmen auf, ihre Kreativprodukte nach der Messe für den guten Zweck an Frankfurter Kinder- und Jugendeinrichtungen abzugeben. Zuletzt haben mehr als 100 Hersteller aus dem In- und Ausland Materialien gespendet, die von A wie Acrylfarbe über F wie Filzstifte bis S wie Staffeleien reichen. Von diesen Spenden profitieren jährlich mehr als 3.000 Frankfurter Kinder und Jugendliche.

Nachhaltiges Handeln und Wirtschaften bei der Messe Frankfurt

Die Messe Frankfurt als Unternehmen sieht sich in der Pflicht, Nachhaltigkeit und Umweltschutz in alle Prozesse in der Unternehmensgruppe zu integrieren und beständig weiterzuentwickeln. Das Unternehmen hat seit dem Veranstaltungsjahr 2020 ganz auf Ökostrom umgestellt und bezieht die Stromversorgung zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien. Das schließt die Stand-, Hallen- sowie die Geländestromversorgung am Standort Frankfurt ein. Einen hohen Stellenwert hat auf dem Messegelände seit Jahren erneuerbare Energie. Insgesamt werden aktuell drei Photovoltaikanlagen auf der Liegenschaft betrieben.

Tausende Kubikmeter Standbaumaterialien und Güter durchwandern während des Auf- und Abbaus der Veranstaltungen die Hallen und das Gelände. Viele Tonnen bleiben als Abfall zurück, aber nur für kurze Zeit. Denn rund 90 Prozent dieser Menge werden in den Materialkreislauf zurückgeführt. Zusätzlich sind auf allen Veranstaltungen Abfallberater während der Aufbauzeiten unterwegs und informieren über Müllvermeidung und -entsorgung. Jeder Aussteller zahlt einen quadratmeterabhängigen Umweltbeitrag. Darüber hinaus nimmt die Messe Frankfurt seit 2010 als erste deutsche Messegesellschaft am Global Compact der Vereinten Nationen teil. Das weltweite CSR-Netzwerk setzt sich für nachhaltige Unternehmensführung und die Einhaltung der zehn Prinzipien aus den Bereichen Menschenrechte, Arbeitsnormen, Korruptionsbekämpfung und Umweltschutz ein.

 

Informationen zur Christmasworld
Die Christmasworld fokussiert die umsatzstärkste und emotionalste Zeit des Jahres und spielt den Erfolgsfaktor Erlebnis am „Point of Sale“ wie keine andere Konsumgüterfachmesse aus. Damit ist sie der weltweit wichtigste Order-Termin für die internationale Deko- und Festschmuckbranche. Sie zeigt jährlich in Frankfurt die neuesten Produkte und Trends für Weihnachten sowie alle weiteren festlichen Anlässe. Zusätzlich liefert sie innovative Konzeptideen für die Dekoration von Groß- und Außenflächen für den Groß- und Einzelhandel, Shoppingcenter und Innenstädte. Die Christmasworld wartet mit der gesamten Bandbreite an Dekorations- und Festschmuckartikeln auf. 2020 begrüßte sie 1.063 Aussteller aus 47 Ländern und 42.834 Besucher aus 128 Ländern (Zahlen FKM-geprüft).

Informationen zur Paperworld
Nächste Veranstaltung: 29. Januar bis 1. Februar 2022 in Frankfurt am Main
Die internationale Fachmesse präsentiert in Frankfurt am Main die neuesten Produkte und Trends rund um Papier-, Bürobedarf und Schreibwaren. Die Paperworld bietet das weltweit größte Sortiment für den gewerblichen Bürobedarf (visionary office) und den privaten Papier- und Schreibwarenbedarf (stationery trends). Damit ist sie eine Quelle innovativer Geschäftsideen für den Groß- und Einzelhandel, für Buchhändler, Internet- und Versandhandel sowie gewerbliche Verbraucher. Darüber hinaus bietet das vielseitige Rahmenprogramm Inspirationen rund um die Themen Lifestyletrends und Future of Work / New Work für Einzelhändler, Architekten, Planer und Facility Manager.
2020 begrüßte die Paperworld 1.581 Aussteller aus 69 Ländern und 29.266 Fachbesucher aus 141 Ländern (Zahlen FKM-geprüft).

Informationen zur Creativeworld
Die Creativeworld ist die weltweit wichtigste Fachmesse für die internationale Hobby-, Bastel- und Künstlerbedarfsbranche. 2020 präsentierten sich 368 Aussteller aus 39 Ländern den 9.201 Besuchern aus 102 Ländern (Zahlen FKM-geprüft). Die Aussteller zeigen Produktneuheiten, Techniken und Materialien zum dekorativen Basteln, für den Grafik- und Künstlerbedarf, Handarbeit und textiles Gestalten, Graffiti und Street Art sowie fürs kreative Hobby. Die Fachmesse ist als Trend- und Businessplattform die erste Anlaufstelle im Geschäftsjahr. Für den Groß- Einzel- und Fachhandel, für Baumärkte und Gartencenter, Internet- und Versandhandel ist die Creativeworld der ideale Ordertermin. Mit ihrem abwechslungsreichen Eventprogramm sorgt die Creativeworld für neue Ideen, Anregungen und Branchen-Know-how.

Informationen zur Ambiente
Die Ambiente ist die internationale Leitmesse und weltweite Nummer 1 für Produkte rund um den gedeckten Tisch, Küche und Hausrat, Einrichtungs- und Dekorationsaccessoires, Wohnkonzepte, Geschenkartikel sowie Schmuck und modische Accessoires. 2020 wurde die Ambiente um eine eigene Hallenebene für Aussteller der Hotel-, Restaurant- sowie Catering-Branche (HoReCa) erweitert und ist damit die führende internationale Front of House-Plattform. Als globaler Contract Business-Hotspot verfügt die Ambiente zudem über eine ausgeprägte Ausrichtung auf das internationale Objektgeschäft. Die Ambiente ist der globale Treffpunkt für eine gesamte Branche. Aufgrund ihres in Breite und Tiefe konkurrenzlosen Produktangebots ist sie weltweit einzigartig. Auf der Ambiente 2020 zeigten 4.582 Aussteller aus 92 Ländern den rund 101.000 Fachbesuchern aus 158 Ländern fünf Tage lang ihre Produktklassiker und Innovationen. Die bedeutendste globale Konsumgütermesse bietet gleichzeitig eine Vielzahl an Branchenevents, Nachwuchsprogrammen, Trendinszenierungen und Preisverleihungen.

Der digitale Marktplatz Nextrade
Das digitale Order- und Datenmanagement Nextrade für Lieferanten und Händler der Konsumgüterbranche verlängert die Messe und ermöglicht Bestellungen zu jeder Tages- und Nachtzeit an 365 Tagen im Jahr: www.nextrade.market

Conzoom Solutions – die Plattform für den Handel
Die Wissensplattform Conzoom Solutions bietet dem Konsumgüterhandel ein vielfältiges Angebot wie Studien, Trendvorstellungen, Workshops oder Anleitungen für den Point of Sale. Sie gibt einen Komplettüberblick über das internationale Portfolio der Messe Frankfurt im Konsumgüterbereich und stellt dort gebündelt Informationen für den Handel zusammen: www.conzoom.solutions