Überspringen
Alle Pressemeldungen

Der Mensch im Mittelpunkt: Fairtrade- und Nachhaltigkeitsinitiativen

30.01.2019

Dass Produkte allein schön sind und trendig, genügt einer steigenden Zahl von Konsumenten heute nicht mehr. Die Ambiente antwortet auf das veränderte Käuferinteresse nicht nur mit dem Label Ethical Style, sondern begrüßt erneut drei starke Initiativen, die sich für Fairtrade und Nachhaltigkeit in Herstellung und Vertrieb einsetzen.

Eine Geflüchtete aus Mali webt einen Lampenschirm aus natürlichen Gräsern, Leder und Bronze.  Die Arbeit der Tuareg-Kunsthandwerker wird unterstützt durch den MADE51-Partner AAKS. Foto: UNHCR/AAKS
Eine Geflüchtete aus Mali webt einen Lampenschirm aus natürlichen Gräsern, Leder und Bronze. Die Arbeit der Tuareg-Kunsthandwerker wird unterstützt durch den MADE51-Partner AAKS. Foto: UNHCR/AAKS

Es gehört zu den glücklichen Wendungen unserer Zeit, dass fairer Handel und Nachhaltigkeit längst keine frommen Randerscheinungen mehr sind. Mitten im Markt angekommen, widerspiegeln Bemühungen etwa um ressourcenschonende Herstellung, sozialverträgliche Produktion, Re- beziehungsweise Upcycling oder Innovationen im Bereich Nachhaltigkeit den neuen Geist der Konsumgüterwelt. Die Ambiente fasst vorbildhafte Hersteller, die durch eine unabhängige Expertenjury ausgewählt wurden, auch dieses Jahr wieder in einem eigenen Booklet, dem Ethical Style Guide, zusammen. Darüber hinaus können sich Messebesucher auf drei engagierte Projekte aus dem Fairtrade- und Sustainability-Umfeld freuen, die die Ambiente zum Teil bereits langjährig unterstützt.

MADE51
Zum zweiten Mal bei der Ambiente präsentiert sich MADE51, eine globale Initiative des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR) in Zusammenarbeit mit Partnern aus der Wirtschaft. Mit seinem Engagement macht es sich das Projekt zum Ziel, geflüchtete Kunsthandwerker bei der Bewahrung von traditionellem Wissen und Fertigkeiten zu unterstützen, sie mit ihren Kenntnissen in Wertschöpfungsketten zu integrieren und ihnen so langfristige Existenzgrundlagen zu schaffen – während der Markt von einer eminenten Vielfalt profitiert. So werden in der Sonderpräsentation auf Ebene 0 der Galleria Produkte mit kulturspezifischem Charakter und hohem kunsthandwerklichem Anspruch gezeigt. Facheinkäufer erhalten Beratung durch Ansprechpartner vor Ort.

World Fair Trade Organization
Nicht weniger als um Existenzgrundlagen geht es auch der World Fair Trade Organization (WFTO), die mit einer Fläche im Foyer der Halle 9.1 vertreten ist. Mit über 400 Mitgliedern aus 70 Ländern, darunter 330 Fairtrade-Betriebe sowie 70 Organisationen und Netzwerke, setzt sich die globale Gemeinschaft aus sozialen Projekten, Kunsthandwerkern, Bauern und Innovatoren zusammen. Ihr erklärtes Ziel: alternative Business-Modelle, die Unrecht ein Ende setzen und Fairness fördern. Gezeigt werden Produkte aus den Bereichen Geschenke, Homeware, Fashion, Gesundheit und Lebensmittel.

Centre for the Promotion of Imports from Developing Countries
Auf dem Weg vom lokalen Betrieb ohne wirtschaftliche Perspektive zum europäischen Markt mit reger Kaufbereitschaft begleitet das Centre for the Promotion of Imports from Developing Countries (CBI) kleine, vielversprechende Hersteller aus Entwicklungsländern. Gegründet 1971 durch das niederländische Außenministerium, unterstützt das CBI kleine Handwerksbetriebe dabei, sich zum professionellen Zulieferer zu entwickeln. Das Zentrum präsentiert sich zur diesjährigen Ambiente in Halle 9.3, C21. Gezeigt werden unter anderem neue Kollektionen von Zulieferern aus Ägypten und Libanon, ebenso wie Produkte der Initiative MADE51. Darüber hinaus werden vier Hersteller mit Produkten aus den Bereichen Heimdekoration, Heimtextilien und Modeaccessoires vertreten sein.


Pressetermine zum Thema am Samstag, 9. Februar:

14:45 – 15:30 Uhr WFTO Pressekonferenz
Raum Dimension, Halle 4.2

15:30 – 16:15 Uhr MADE51 Pressekonferenz
Raum Dimension, Halle 4.2

16:30 – 17:30 Uhr Speed-Dating@Ambiente2019, Thema: Ethical Style
Raum Dimension, Halle 4.2

Die Ambiente findet vom 8. bis 12. Februar 2019 statt.

Hinweis für Journalisten:

Inspirationen, Trends, Styles und Persönlichkeiten entdecken Sie im Ambiente Blog.

Presseinformationen & Bildmaterial:

www.ambiente.messefrankfurt.com/journalisten

Ins Netz gegangen:

www.facebook.com/ambientefair I www.twitter.com/ambiente

www.instagram.com/ambientefair I www.ambiente-blog.com

Hashtag: #ambiente19

Internationale Leitmesse Ambiente

Die Ambiente ist die internationale Leitmesse und weltweite Nummer 1 für Produkte rund um den gedeckten Tisch, Küche und Hausrat, Einrichtungs- und Dekorationsaccessoires, Wohnkonzepte, Geschenkartikel sowie Schmuck und modische Accessoires. Sie ist „The Show“ für eine gesamte Branche. Aufgrund ihres in Breite und Tiefe konkurrenzlosen Produktangebots ist sie weltweit einzigartig. Auf der Ambiente 2018 zeigten 4.376 Aussteller den 133.582 Fachbesuchern aus 168 Ländern fünf Tage lang ihre Produktklassiker und Innovationen. Die bedeutendste globale Konsumgütermesse bietet gleichzeitig eine Vielzahl an Events, Nachwuchsprogrammen, Trendinszenierungen und Preisverleihungen.


Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.500* Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 715* Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und eines internationalen Vertriebsnetzes unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

* vorläufige Kennzahlen 2018

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen