Schnelleinstiege

10. – 14.2.2017, Frankfurt am Main

Ethical Style.
Nachhaltigkeit setzt sich durch.

Präsentation von nachhaltigen Produkten, Ethical Style, auf der Ambiente Konsumgütermesse in Frankfurt

Das Bewusstsein für ökologische Zusammenhänge wächst. Kunden legen weltweit verstärkt Wert auf nachhaltige Produkte. Anbieter stellen sich darauf ein. Der Markt wird größer, das Potenzial ist noch lange nicht ausgeschöpft. Mit Ethical Style bietet die Ambiente Fachbesuchern wertvolle Orientierung. Die Stände von verantwortungsbewusst und nachhaltig produzierenden Ausstellern sind entsprechend gekennzeichnet. Der Ethical Style Guide führt Sie auf der Messe direkt zu ihnen. So erhalten Sie einen einzigartigen Überblick über Produktpaletten von steigender Relevanz.

Logo Ethical Style

Kategorien:

Eco-Friendly Material
Produkte aus umweltfreundlichen Materialien, bspw. aus nachwachsenden Rohstoffen mit geringen Umweltauswirkungen im Lebenszyklus oder bio-zertifiziert

Eco-Optimised Production
Optimiertes Herstellungsverfahren zur Ressourcenschonung, bspw. Energie, Wasser, Abfall

Fair & Social Production
Produkte, die in sozialen Einrichtungen und/oder unter sozialverträglichen Bedingungen hergestellt und/oder fair gehandelt werden und die dadurch die gesellschaftliche und/oder kulturelle Entwicklung in den Herstellerländern fördern

Re/Upcycling Design
Produkte, deren Rohstoffe zur Wiederverwertung vorgesehen sind oder die aus gebrauchtem oder nicht mehr verwendbaren Abfallmaterialien durch Weiterverarbeitung in neuwertige Produkte umgewandelt werden

Handmade Manufacturing
Produkte, die in Handarbeit hergestellt werden und Handwerkskunst erhalten und fördern

Lifecycle Concept
Produkte die reparatur- und updatefähig angelegt sind und reyclebar oder kompostierbar sind

Sustainable Innovation
Produkte, durch deren Innovation (Verfahren, Material, Lösung) Ressourcen geschont werden, bspw. Rohstoffmenge, Abfallmenge, Energie und Wasser

Jury

  • Kees Bronk, CBI, Center for the Promotion of Imports from developing countries
  • Rudi Dalvai, WFTO - World Fair Trade Organization
  • Lutz Dietzold, Rat für Formgebung
  • Gerhard Friesacher, Changemaker AG
  • Max Gilgenmann, Experte für textile Nachhaltigkeitskriterien
  • Sabine Meyer, -side-by-side-, Caritas Wendelstein Werkstätten
  • Dominik Müller, TÜV Rheinland LGA Products GmbH
  • Mimi Sewalski, avocadostore.de